Gruppen-Unfall-Versicherung – sinnvolle Ergänzung der gesetzlichen Unfall-Versicherung

Ein Unfall ist schnell passiert – sei es durch Unachtsamkeit, durch höhere Gewalt oder mutwillige Gefährdung durch Dritte. Bei Arbeitsunfällen bzw. Unfällen auf dem Arbeitsweg greift die gesetzliche Unfall-Versicherung. Deren Versicherungsleistungen sind aber in der Regel unzureichend und für Unfälle der Arbeitnehmer in der Freizeit bietet sie gar keinen Versicherungsschutz.

Diese Lücken schließt die Gruppen-Unfall-Versicherung: Die freiwillige Zusatz-Versicherung bietet Unternehmen die Möglichkeit, verschiedene Personengruppen mit unterschiedlichen Versicherungssummen umfänglich gegen die Folgen von Unfällen abzusichern, indem sie Invaliditätsleistungen oder Todesfallsummen erbringt. Als betriebliche Leistung ist die Gruppen-Unfall-Versicherung daher ein Aspekt, der Ihre Attraktivität als Arbeitgeber nachhaltig steigert.

Schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter rund um die Uhr vor den Folgen von Unfällen

Jedes Unternehmen ist anders, mit unterschiedlichen betrieblichen Prozessen und einer individuellen Risikophilosophie. Risk konzipiert Gruppen-Unfall-Versicherungen daher gezielt für den spezifischen Versicherungsbedarf eines Kunden. Neben einer flexiblen Festlegung der versicherten Personengruppen (z. B. Geschäftsführung, Außendienstmitarbeiter oder alle Mitarbeiter) bieten sich auch verschiedene Deckungsvarianten an. Möglich ist zum Beispiel die Deckung von Unfallereignissen am Arbeitsplatz, eine Ausschnittdeckung für Dienstreisen oder eine 24-Stunden-Deckung, die Mitarbeiter auch gegen Unfälle in ihrer Freizeit versichert. In der Regel greift die Gruppen-Unfall-Versicherung unabhängig von anderen bestehenden privaten Unfall-Versicherungen und versichert:

Invalidität: Versichert ist eine festgelegte Summe, die nach einer dauerhaften körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung als Folge eines Unfallereignisses ausgezahlt wird.
Todesfall: Versichert ist eine festgelegte Summe, die im Todesfall an den jeweiligen Begünstigten ausgezahlt wird, wenn der Versicherte innerhalb eines Jahres an den Folgen eines betrieblichen Unfalls verstirbt.

Weitere Zusatzkosten wie Bergung, Kurbeihilfe, kosmetische Operationen oder Umbaumaßnahmen am Arbeitsplatz sind über die Unfall-Versicherung ebenfalls mitversichert.

Professionelle Betreuung sichert jederzeit bedarfsgerechte Versicherungsprogramme

Die Risiken eines Unternehmens sind selten statisch – das gilt auch für das Unfallrisiko. Ein verändertes Umfeld, eine neue Unternehmensstruktur oder neue Betriebsabläufe machen unter Umständen auch eine Anpassung der Unfall-Versicherung notwendig. Als kompetenter Partner von Unternehmen verschiedenster Branchen in allen Fragen des Risiko- und Versicherungsmanagements prüfen und bewerten wir regelmäßig Ihren Versicherungsschutz und empfehlen ggf. Änderungen. Sollte es bei einem Mitarbeiter tatsächlich zu einem Unfall gekommen sein, begleiten wir unsere Kunden zuverlässig und professionell in der Schadenabwicklung und bei den Verhandlungen mit Versicherern und Anspruchstellern.